Wie können Sie an einer erektilen Dysfunktion leiden?

Ein romantisches Abendessen, eine entspannte Stimmung und die Frau Ihrer Träume – all dies deutet nicht nur an, sondern besagt direkt, dass der Abend in gewisser Weise enden sollte. Aber manchmal passiert das nicht. Und nicht, weil sie nicht weitermachen sollte. Und weil man nicht mal anfangen konnte.

Erektile Dysfunktion ist ein häufigeres Phänomen, als wir zu denken pflegten. Laut Statistik hat jeder dritte Mann ähnliche Episoden. In der Tat sind ernste Probleme mit der Erektion (einschließlich der Unfähigkeit, während des Geschlechtsverkehrs einen Orgasmus zu erreichen oder eine Erektion aufrechtzuerhalten), nicht so viele Männer, und in der überwiegenden Mehrheit ist dies auf das Alter zurückzuführen. Studien zufolge haben also etwa 4% der Männer über 50 Jahre und fast 50% der Männer über 75 Jahre eine erektile Dysfunktion.

Wenn dieses Phänomen nicht so selten auftritt, ist dies sicherlich ein Grund, einen Spezialisten zu konsultieren. Ärzte sagen, dass professionelle Hilfe erforderlich ist, wenn Erektionsprobleme zu physischen oder psychischen Beschwerden führen. Manchmal werden jedoch Episoden durch Dinge verursacht, an die Sie möglicherweise nicht einmal denken.

7 Tipps für Ehefrauen, deren Ehemänner an erektiler Dysfunktion leiden

  1. Sei taktvoll. Für Männer sind sexuelle Probleme eine Katastrophe, daher können Witze und Verspottungen die Situation nur verschlimmern.
  2. Sagen Sie Ihrem Mann, dass Sie immer auf seiner Seite sind und in schwierigen Zeiten bereit sind zu helfen und zu unterstützen.
  3. Informieren Sie, dass in 70% der Fälle Probleme mit der Potenz physiologischer Natur sind und die Folgen der häufigsten Krankheiten sein können. Und 95% der Fälle werden behandelt.
  4. Besprechen Sie sexuelle Probleme außerhalb des Schlafzimmers. Und zwar nicht sofort nach dem erfolglosen Kontakt, sondern schon nach wenigen Tagen oder Wochen. In dieser Zeit kann alles besser werden.
  5. Behandeln Sie das Problem der Impotenz des Ehemannes als eine gewöhnliche Aufgabe, die gemeinsam gelöst werden muss.
  6. Wenn eine Montage noch nicht möglich ist, verschwenden Sie keine Zeit – experimentieren Sie, suchen Sie andere Mittel, um die Intimität zu wahren.
  7. Beenden Sie die emotionale Kommunikation mit Ihrem Partner nicht, er sollte sich nicht verlassen fühlen.

Gesundheit und Liebe!